Sabata

Kinogucker stellt mit diesem Artikel einen Western mit Lee von Cleef vor – einem von mir sehr geschätzten „Western“-Schauspieler! 🙂

Kinogucker - Ein Filmblog

Originaltitel: Ehi Amico… C’e Sabata: Hai Chiuso!
Land:
Italien 1969
Regie: Frank Cramer
Mit: Lee Van Cleef, William Berger, Pedro Sanchez, Nick Jordan, Linda Veras, Franco Ressel, Anthony Gradwell, Robert Hundar
Label: explosive media

Ein Gastbeitrag unseres langjährigen Revolverhelden Julian Dax:

sabata-cover-vorne

Sabata aus dem Jahre 1969 ist zwar noch als mit den entsprechenden Versatzstücken operierender typischer Italo-Western, enthält jedoch auch eine ganze Reihe ziemlich überraschender Elemente. Und sie sind es vor allem, die dem Regisseur wichtig waren, wie er in dem langen Interview auf der Bonus-Disc mehrfach betont.

Ursprünglichen Post anzeigen 380 weitere Wörter

The Hateful 8

Mit Verspätung ein Artikel über „The Hateful 8“

Kinogucker - Ein Filmblog

Land: USA 2015
Laufzeit: 167 min
Regie: Quentin Tarantino
Darsteller/innen: Samuel L. Jackson, Kurt Russell, Jennifer Jason Leigh, Walton Goggins, Tim Roth, Demián Bichir, Michael Madsen, Bruce Dern
Kinostart: 28.1.2016

Ein Gastbeitrag von Julian Dax:

HF8.PL_A3_WEISS_RZ.indd © UNIVERSUM Film

Man stelle sich folgende Situation vor: Ein junger hoffnungsvoller Filmemacher versucht, Geldgeber für sein Projekt zu finden: Hey Leute, ich habe da eine super Idee. Ich möchte einen Western drehen. Im Schnee. Schauplatz ist im Wesentlichen eine einsame Hütte. Die Hauptfiguren sind allesamt undurchsichtige Unsympathen. Sie reden sehr viel.

Ursprünglichen Post anzeigen 525 weitere Wörter

Hannie Caulder – In einem Sattel mit dem Tod

Kinogucker hat über einen Western geschrieben, den ich nicht kenne! 🙂

Kinogucker - Ein Filmblog

Originaltitel: Hannie Caulder
Land:
GB 1971
Laufzeit: 82 min
Regie: Burt Kennedy
Darsteller/innen: Raquel Welch, Robert Culp, Ernest Borgnine, Christopher Lee
Label: explosive media

Ein Gastbeitrag unseres langjährigen Western-Spezialisten Julian Dax:

© explosive media © explosive media

Zweifelsohne ist der Western – neben dem Kriegsfilm – das männlichste aller Filmgenres. Frauen werden in der Regel zu Nebenfiguren degradiert und dienen vor allem dazu, den Helden zu zerstreuen, ihm moralischen Halt zu geben oder seine Wunden zu versorgen. Innerhalb des Western-Genres sehr beliebt ist wiederum das Motiv der Rache. Der Held zieht los, um das ihm und seiner Familie angetane Unrecht eigenhändig zu vergelten, indem er die Übeltäter zur Strecke bringt.

Auch Hannie Caulder folgt diesem Muster – allerdings mit einem gravierenden Unterschied: Hier ist der Rächer weiblich und muss das Schießen erst noch lernen.

Ursprünglichen Post anzeigen 338 weitere Wörter

The Hateful 8

Schlagwörter

Und auch die Leinwand-Freuden schreiben über „The Hateful Eight“

leinwand-freuden

The Hateful 8 - Universum Film The Hateful 8 – Universum Film

Quentin Tarantino hat sein neues Werk als Western konzipiert, der in der rauen Winterlandschaft Wyomings nach dem Bürgerkrieg spielt. Acht Gestalten treffen bei einem Schneesturm zusammen, suchen Schutz in einer Hütte, schwafeln über Gott und die Welt und bringen sich schließlich auf äußerst blutige Weise gegenseitig um. Samuel L. Jackson ist natürlich wieder dabei und Ennio Morricone hat für den passenden musikalischen Rahmen gesorgt

USA 2015
Buch + Regie: Quentin Tarantino
Darsteller: Samuel L. Jackson, Kurt Russell, Jennifer Jason Leigh, Tim Roth, Zoe Bell, Michael Madsen, Bruce Deern, Demian Bichir, Channin Tatum, Walton Goggins
Länge: 187 Minuten
Verleih: Universum Film
Kinostart: 28. Januar 2016

Drei Stunden muss man schon durchhalten, das gilt besonders für Splatter-Movie-Fans, die sich auf die ultimativen Blut- und Gewaltszenen freuen. Die kommen nämlich erst im letzten Drittel des Marathon-Western. Aber dann geht es richtig los, der Phantasie sind eben keine…

Ursprünglichen Post anzeigen 366 weitere Wörter

The Hateful Eight

Der Filmsalon ist bezüglich „The Hateful Eight“ etwas kritischer.

Filmsalon

Wir schreiben die Zeit nach dem US-amerikanischen Bürgerkrieg. Major Marquis Warren hat drei tote Kriminelle, die er auf schnellstem Weg in die nächste Stadt bringen muss, um das Kopfgeld zu kassieren. Ein Schneesturm ist im Anrollen und Warren hält eine Kutsche auf, denn sein Pferd hat seinen letzten Atemzug getan. In der Kutsche sitzt John Ruth durch Handschellen verbunden mit der Mörderin Daisy Domergue. Ruth ist dafür bekannt, dass er Verbrecher, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt ist nicht tot, sondern lebendig zum Sheriff bringt, da er gerne dabei zusieht wie sie gehängt werden. Zu den Dreien gesellt sich noch ein weiterer Gast, der künftige Sheriff der nächsten Stadt, den man ungern im Schneesturm zurücklassen will, da er ja das Kopfgeld ausbezahlen sollte. Die ungewöhnliche Reisegesellschaft fährt zu einem Rasthaus das von Minnie und Sweet Dave geführt wird. Als sie schließlich ankommen, sind die Besitzer verreist, ein ihnen unbekannter Mexikaner wacht über…

Ursprünglichen Post anzeigen 411 weitere Wörter